Ver-ITIL-t


Prozess: Demand Management

Zielstellung des Demand Managements

Zielstellung des Demand Managements ist die Bestimmung des Gleichgewichts zwischen dem Bedarf und dem Angebot. Der Bedarf wird dabei nicht innerhalb der IT sondern extern – beim Kunden – zur Vermeidung von Schattenservices, Überangebot sowie Mangel ermittelt. Darüber hinaus stellt der Prozess die Basis für neue Dienste bereit.


Begrifflichkeiten im Demand Management

Ein Service Package beschreibt eine Menge an Services, die zusammen einen für den Kunden nutzbringenden Dienst darstellen. Es beinhaltet einen oder mehrere Core Packages sowie ein Service Level Package. Service Level Packages beinhalten die Anforderungen eines Aktivitätsmusters aus dem Business, die auf Geschäftsprozessen basieren. Diese Struktur ermöglicht zu einem späteren Zeitpunkt eine vereinfachte Überführung in die Elemente des Service Portfolios / Katalogs. Service Packages können in Business Services, Core Services in Technical Services sowie Service Level Packages in Service Levels überführt werden.

Grundsätze des Demand Managements

Der Kunde gilt im Demand Management als Trigger – für künftige sowie für bereits in Produktion befindliche Services. Der direkte Weg führt über Kunden-Assets zu Service-Assets, was soviel heißt wie: der Bedarf im Geschäftsprozess wird über das Demand Management in erbringbare Services überführt. Ein Erfolgskriterium ist die Bearbeitung in einem möglichst frühen Stadium des Service Livecycle (idealerweise im Moment der Bedarfsidentifikation beim Kunden), so dass Synergien erkannt, der Ressourcenverbrauch geplant und somit von Anbeginn Ressourcen effizient aufgewandt werden.

Die Steuerung erfolgt über Angebot und Nachfrage – mittels des Preises. Das soll jedoch nicht heißen, dass sich (interne) Dienstleister über den Preis “den Rücken freihalten sollten”. Es wird davon ausgegangen, dass der Kunde keinen Schattenbedarf identifiziert. Folglich dient jeder Bedarf den strategischen Geschäftszielen.

Ähnliche Inhalte

Category: Demand Management – Stefan –
!-- Piwik -->