Ver-ITIL-t


Prozess: IT Service Continuity Management

Zielstellung des IT Service Continuity Management

Der Fokus des Continuity Managments liegt auf der Vermeidung und dem Umgang mit unvorhersehbaren Katastrophenfällen. Dazu können Feuer, Stromausfälle, Hackerangriffe und Naturkatastrophen gehören. Problematisch ist der Umgang mit diesen Störfällen schon deshalb, weil eine Einstellung auf das Ereignis fast unmöglich ist und die Folgen im Vorfeld meist im Dunklen liegen.


Grundsätze und Aktivitäten des IT Service Continuity Management

Im Fehlerfall gilt es, die Services innerhalb vernünftiger Zeiten wiederherzustellen. Ein Augenmerk liegt somit auf der Identifizierung der Services mit hohem Impact im Katastrophenfall. Innerhalb eines Desaster Recovery Plans werden Services, Tasks, Prioritäten und geplante Zeiten inklusive Zuständigkeiten festgehalten.

Mögliche Maßnahmen könnten nach ITIL folgende sein:

  • Manueller Rückgriff
    Auch mittels Zettel und Papier lassen sich Aufgaben lösen.
  • Wechselseitiges Abkommen
    Unternehmen mit weitreichenden Synergien können für den Ernstfall eine gemeinsame Nutzung der Ressourcen eines Unternehmens vereinbaren.
  • Allmähliche Wiederherstellung (Cold Standby)
    Es werden zwar Räumlichkeiten mit benötigter Infrastruktur vorgehalten – das IT Equipment jedoch nicht. Die Zeit zur Wiederherstellung ist dementsprechend lang.
  • Zügige Wiederherstellung (Warm Standby)
    Es werden Räumlichkeiten inklusive Infrastruktur und IT-Equipment vorgehalten. Es steht der Produktivumgebung ähnliches Equipment zur Verfügung.
  • Schnelle Wiederherstellung (Hot Standby)
    Die Produktivumgebung befindet sich gespiegelt in weiteren Räumlichkeiten. Eine Wiederherstellung der Services kann auf diese Art und Weise meist innerhalb eines Tages abgewickelt werden.
  • Sofortige Wiederherstellung (Hot Standby 2)
  • Es ist ein defakto nahtloser Übergang möglich und Ausfallzeiten bewegen sich innerhalb von Minuten bis wenigen Stunden. Auch Maßnahmen des Loadbalancings fallen unter diese Kategorie.

Kritische Erfolgsfaktoren im IT Service Continuity Management sind Trainings und Schulungen. Der Stressfaktor in Ausnahmesituationen verlangt von den Beteiligten Routine und Wissen, welches sie im normalen Geschäftsbetrieb nicht sammeln können.

Weitere interessante Inhalte

Category: IT Service Continuity Management – Stefan –
!-- Piwik -->