Ver-ITIL-t


Prozess: Service Catalogue Management

Zielstellung des Service Catalogue Managements

Ziel des Service Catalogue Managements ist die Erstellung und Pflege eines Überblicks über alle produktiven Services. Dazu können auch diese zählen, welche kurz vor der Überführung in den Produktivstatus stehen.

Begrifflichkeiten im Service Catalogue Managements

Technical Services stellen durch IT erstellte Basisleistungen dar. Man versteht darunter nutzbare Infrastrukturkomponenten, Hardware und/ oder Software.

Ein Business Service ist ein Bundle an Technical Services, welches dem Kunden einen unmittelbaren Nutzen in seinem Geschäftsprozess bringt. Die Zusammenstellung von Business Services erfolgt unter der Premisse der Maximierung des Kundennutzens, sollte jedoch in Hinblick auf ökonomische Aspekte in hohem Maß standardisier- und automatisierbar sein.

Geschäftsprozess -> Business Service -> Technical Service(s)


Aktivitäten im Service Catalogue Managements

Das Service Catalogue Management unterhält einerseits die Schnittstelle zum Business sowie andererseits zum Service Portfolio Management. Genau zwischen diesen Parteien werden die Inhalte verhandelt. Darüber hinaus liefert der Prozess Daten an das Service Level Management.

Rollen im Service Catalogue Managements

Der Service Catalogue Manager ist Eigentümer von Business- und Technical Service Catalogue. In dieser Rolle ist er verantwortlich für die Zusammenstellung, die Aktualität sowie die Zugriffe auf den Katalog (lesend, schreibend).

Weitere interessante Inhalte

Category: Service Catalogue Management – Stefan –
!-- Piwik -->